Letzte Woche berichtete kununu, das ein Forschungsprojekt erhebliche Mängel in der Führung in deutschen Unternehmen feststellen konnte. Darüber hinaus konnte die Forschergruppe einen direkten Zusammenhang zum Unternehmenserfolg belegen. Hierfür nutzten die, von drei deutschen Hochschulen stammenden, Forscher auch Daten von mehr als 37.000 Arbeitgeber-Bewertungen, die ihnen kununu zur Verfügung stellte.

Führungskräfte, die mit Druck, Lügen und Abmahnungen führen und Mitarbeiter öffentlich anschreien, durch Bemerkungen kränken oder ignorieren sind demnach in 85 % aller Unternehmen anzutreffen. Bei jedem fünften Arbeitgeber ist toxisches Führungsverhalten sogar weit verbreitet.

Und das hat Folgen: Die Daten zeigen, dass destruktives Verhalten von Führungskräften sowohl das Arbeitsklima als auch den Unternehmenserfolg belastet. Und das kostet viel Geld.

Schlechtes Management vergiftet die Führungskultur. Dabei können schon Einzelne viel Schaden anrichten. Denn toxische Führung einzelner kann ganze Unternehmen infizieren. Die Forscher bezeichnen das auch als Trickle Down Effekt.

Schön das die Studie damit einen weiteren, auf Daten und Fakten basierenden, Beleg dafür liefert, welch entscheidende Bedeutung der Führung im Unternehmen zukommt.

Wir haben unter anderem deshalb unsere neue b!z Akademie ins Leben gerufen, um Menschen und Unternehmen im Bereich der Führungskräfteentwicklung professionell zu unterstützen.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Sie dabei unterstützen können, toxische Führung in Ihrem Unternehmen zu verhindern, melden Sie sich gerne, rufen Sie uns an (040 / 22 85 92 35), schreiben Sie uns eine Email (akademieq@baruschkezimmermann.com) oder nehmen Sie an unseren Info-Veranstaltungen zur akademiEQ teil, persönlich vor Ort oder online.

Infotermine