Führung in Produktion und Supply Chain

Führung in Produktion und Supply Chain

Alexander Baruschke ist frisch zurück vom Wochenend-Workshop mit den Supply Chain-Führungskräften unseres Kunden, einem großen Produktionsbetrieb im Münsterland. Alex und sein Partner Axel haben den Auftakt-Workshop, auf den jetzt monatlich weitere Workshops folgen werden, unter das Motto (Kennen-)Lernen & Üben gestellt.

Im Rahmen unseres gemeinsamen Projekts zur Optimierung der Supply Chain ist Alex seit einem Monat bereits vor Ort unterwegs, immer nach unserem Prinzip “mittendrin statt nur dabei” und begleitet Führungskräfte und Mitarbeiter*innen bei ihrer täglichen Arbeit. So lernt er kennen, wie die Organisation und die Menschen ticken und versteht durch die Frage nach dem WARUM, welche Ziele verfolgt werden und WO der Schuh drückt.

Beides, Mitarbeit vor Ort und Workshops, sind Teil unseres Verankerungsmanagements, der b!z Beratungsmethodik von @baruschkezimmermann.

Mit unterschiedlichen Tools fördern wir das Neu-Lernen und üben es, um es dann erfolgreich in der Organisation zu verankern.

Wir sagen DANKE an alle Teilnehmer und für die engagierte Mitarbeit!

Erstes Lernen und Üben ist vollbracht. Verankerung folgt. Wir werden berichten.

b!z wird ZWEI

b!z wird ZWEI

Heute vor zwei Jahren haben wir b!z als die Agentur für Zukunftsgestaltung gegründet. Mit dem Ziel Unternehmen zu bewegen, die Organisationsentwicklung nachfrageseitig am Kunden auszurichten, bis hin zum KVP. Wir haben mit viel Bewegung im Geschäft gerechnet. Das die Zeiten aber so bewegt waren und wir ein Jahr nach Gründung es mit einer weltweiten Pandemie zu tun kriegen, daran haben auch wir nicht gedacht. Hier bewahrheitete sich mal wieder einer unserer Leitsprüche: Das Leben ist immer schneller als jeder Plan!

Also umdenken! Was brauchen unsere Kunden? Wie überwinden wir die neue Distanz? Glücklicherweise haben wir b!z von Anfang an als digitales Unternehmen entwickelt. So konnten wir sofort auf Homeoffice umschalten. Das Onboarding neuer Mitarbeiter*innen haben wir remote organisiert. Blumen und Surface per Paketdienst. Kundentermine über Zoom und Teams. Jetzt waren wir gefordert und haben mit unseren eigenen Methoden, wie dem Verankerungsmanagement, den Change vollzogen. Lernen, üben und dann verankern. Nach zwei Jahren am Markt und einem Jahr Pandemie gibt es b!z noch. Das ist ja schon einmal ein Erfolg 😉 Wir sind auch noch gewachsen. Noch besser! Und wir wollen noch mehr und wir bieten mehr, jeden Tag aufs neue. Also her mit Deinem Auftrag 😉
Unser Leistungsspektrum findest Du auf unserer Homepage: baruschke!zimmermann | visionäre leidenschaft

Aktuell ist nicht die Zeit für große Partys, aber die Feier zum Jubiläum werden wir nachholen. Bis dahin bleibt gesund und lasst es uns wissen, wie wir Euch bei Eurem Weg in die Zukunft unterstützen können. Vertrauen gewinnt man durch Begegnung. Wir freuen uns auf die nächste Begegnung mit Euch!

Toxische Führung kostet Geld

Toxische Führung kostet Geld

Letzte Woche berichtete kununu, das ein Forschungsprojekt erhebliche Mängel in der Führung in deutschen Unternehmen feststellen konnte. Darüber hinaus konnte die Forschergruppe einen direkten Zusammenhang zum Unternehmenserfolg belegen. Hierfür nutzten die, von drei deutschen Hochschulen stammenden, Forscher auch Daten von mehr als 37.000 Arbeitgeber-Bewertungen, die ihnen kununu zur Verfügung stellte.

Führungskräfte, die mit Druck, Lügen und Abmahnungen führen und Mitarbeiter öffentlich anschreien, durch Bemerkungen kränken oder ignorieren sind demnach in 85 % aller Unternehmen anzutreffen. Bei jedem fünften Arbeitgeber ist toxisches Führungsverhalten sogar weit verbreitet.

Und das hat Folgen: Die Daten zeigen, dass destruktives Verhalten von Führungskräften sowohl das Arbeitsklima als auch den Unternehmenserfolg belastet. Und das kostet viel Geld.

Schlechtes Management vergiftet die Führungskultur. Dabei können schon Einzelne viel Schaden anrichten. Denn toxische Führung einzelner kann ganze Unternehmen infizieren. Die Forscher bezeichnen das auch als Trickle Down Effekt.

Schön das die Studie damit einen weiteren, auf Daten und Fakten basierenden, Beleg dafür liefert, welch entscheidende Bedeutung der Führung im Unternehmen zukommt.

Wir haben unter anderem deshalb unsere neue b!z Akademie ins Leben gerufen, um Menschen und Unternehmen im Bereich der Führungskräfteentwicklung professionell zu unterstützen.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Sie dabei unterstützen können, toxische Führung in Ihrem Unternehmen zu verhindern, melden Sie sich gerne, rufen Sie uns an (040 / 22 85 92 35), schreiben Sie uns eine Email (akademieq@baruschkezimmermann.com) oder nehmen Sie an unseren Info-Veranstaltungen zur akademiEQ teil, persönlich vor Ort oder online.

Infotermine
akademiEQ Eröffnung – Rückblick

akademiEQ Eröffnung – Rückblick

Wir haben es ja gewusst: Das Leben ist immer schneller als jeder Plan. Und das trifft natürlich auch auf unser Business zu.

Gestern fand die erste Info-Veranstaltung für unsere neu gegründete akademiEQ am Hamburger Speersort statt. Mit dabei natürlich Claudia Scheffler-Perrone, Andrés Ibarra und Astrid Göschel, das Team der Akademie. Ausgebucht und parallel auf Youtube im Live-Stream: Was für ein schöner Start für die b!z Akademie mit ihrem vielfältigen Ausbildungsprogramm.

Wir hatten keine Kosten und Mühen gescheut, in zusätzliche Technik investiert und dann erwischte uns eine Panne in der Streaming Software eiskalt. Für die Gäste vor Ort war der Tonausfall kein Problem. Dank kühler Köpfe bekamen die erst einmal gar nichts von der technischen Panne mit.

Ärgerlich war das Ganze natürlich für die knapp 100 Zuschauer im Live-Stream, die lediglich das Bild sehen konnten und bei denen wir uns an dieser Stelle für die Geduld, das Verständnis und ihre humorvollen Kommentare im Chat bedanken.

Was wir daraus gelernt haben? Die missglückte Premiere online nehmen wir als Ansporn, etwas dazu zu lernen und es beim nächsten Mal besser hinzukriegen. Dazu passt übrigens auch das Motto unserer akademiEQ: Lernen. Üben. Verankern.

In diesem Sinne freuen wir uns auf den nächsten Info-Abend am 25.08.2020. Wieder um 18:00 Uhr und dieses Mal auch mit Ton. Versprochen!

Du möchtest live dabei sein? Dann melde Dich gleich hier kostenlos an.

Anmeldung zum Info-Abend

Unseren Live-Stream im b!z-Kanal bei Youtube für Dienstag den 25.08. findest Du hier.

Zum Live-Stream am 25.08.2020

#daslebenistimmerschnelleralsjederplan #akademieq #weitermachen #letsrockthatshittogether

Huch? Schon wieder heißt es “Willkommen an Bord”!

Huch? Schon wieder heißt es “Willkommen an Bord”!

Wir freuen uns mit Moritz Schön unseren ersten Praktikanten bei uns zu begrüßen. Moritz studiert Sociology, Politics & Economics an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und macht seit Anfang August bei uns ein Praktikum. Was er genau bei uns macht erzählt er uns am besten selbst. Moritz wo bist Du denn gerade dran?

“Ja Danke erstmal, dass ihr mich alle so herzlich Willkommen geheißen habt bei euch! In meinen ersten zwei Wochen habe ich bereits vielfältige Aufgaben, mit Schwerpunkt auf vertrieblichen Themen und Marketing, gehabt. Auch erarbeite Ich gerade ein Konzept/Storyboard für den b!z Imagefilm, welchen ich in den nächsten Wochen zusammen mit euch drehen werde. Meine weiteren Aufgaben sind außerdem die Optimierung und Analyse unseres Social-Media-Auftritts und Unterstützung bei der Integration von MS Teams in die Arbeitsabläufe von b!z.

Für die erste Infoveranstaltung zu unserer neuen #akademiEQ habe ich ein Livestreamkonzept auf die Beine gestellt! So könnt ihr morgen (19.08) die #akademiEQ auch ganz entspannt und sicher von zu Hause im Livestream auf dem b!z YouTube-Kanal verfolgen unter https://www.youtube.com/watch?v=fBRUAo2igtw

Wenn ich auf die letzten zwei Wochen zurückblicke, so kann ich sagen, dass ich vor allem gelernt habe, meinen Fähigkeiten mehr zu vertrauen. Dinge auch einfach mal zu machen, statt sie tausend mal vorher in meinen Kopf zu überdenken. Das jede Meinung bei euch zählt (auch des Praktikanten) schätze ich wirklich sehr! Ich habe die Möglichkeit, Dinge zu bewegen, eigene Themen zu platzieren und umzusetzen. Jetzt freue ich mich auf meine verbleibende Zeit bei euch!”

Lieber Moritz, dank Dir, dass Du Deine Gedanken mit uns teilst. Nochmal herzlich Willkommen bei uns. Wir erfreuen uns bereits an der Zusammenarbeit mit Dir und hoffen, das Du viel für Dich aus dem Praktikum mitnehmen kannst!