Toxische Führung kostet Geld

Toxische Führung kostet Geld

Letzte Woche berichtete kununu, das ein Forschungsprojekt erhebliche Mängel in der Führung in deutschen Unternehmen feststellen konnte. Darüber hinaus konnte die Forschergruppe einen direkten Zusammenhang zum Unternehmenserfolg belegen. Hierfür nutzten die, von drei deutschen Hochschulen stammenden, Forscher auch Daten von mehr als 37.000 Arbeitgeber-Bewertungen, die ihnen kununu zur Verfügung stellte.

Führungskräfte, die mit Druck, Lügen und Abmahnungen führen und Mitarbeiter öffentlich anschreien, durch Bemerkungen kränken oder ignorieren sind demnach in 85 % aller Unternehmen anzutreffen. Bei jedem fünften Arbeitgeber ist toxisches Führungsverhalten sogar weit verbreitet.

Und das hat Folgen: Die Daten zeigen, dass destruktives Verhalten von Führungskräften sowohl das Arbeitsklima als auch den Unternehmenserfolg belastet. Und das kostet viel Geld.

Schlechtes Management vergiftet die Führungskultur. Dabei können schon Einzelne viel Schaden anrichten. Denn toxische Führung einzelner kann ganze Unternehmen infizieren. Die Forscher bezeichnen das auch als Trickle Down Effekt.

Schön das die Studie damit einen weiteren, auf Daten und Fakten basierenden, Beleg dafür liefert, welch entscheidende Bedeutung der Führung im Unternehmen zukommt.

Wir haben unter anderem deshalb unsere neue b!z Akademie ins Leben gerufen, um Menschen und Unternehmen im Bereich der Führungskräfteentwicklung professionell zu unterstützen.

Wenn Sie wissen möchten, wie wir Sie dabei unterstützen können, toxische Führung in Ihrem Unternehmen zu verhindern, melden Sie sich gerne, rufen Sie uns an (040 / 22 85 92 35), schreiben Sie uns eine Email (akademieq@baruschkezimmermann.com) oder nehmen Sie an unseren Info-Veranstaltungen zur akademiEQ teil, persönlich vor Ort oder online.

Infotermine
akademiEQ Eröffnung – Rückblick

akademiEQ Eröffnung – Rückblick

Wir haben es ja gewusst: Das Leben ist immer schneller als jeder Plan. Und das trifft natürlich auch auf unser Business zu.

Gestern fand die erste Info-Veranstaltung für unsere neu gegründete akademiEQ am Hamburger Speersort statt. Mit dabei natürlich Claudia Scheffler-Perrone, Andrés Ibarra und Astrid Göschel, das Team der Akademie. Ausgebucht und parallel auf Youtube im Live-Stream: Was für ein schöner Start für die b!z Akademie mit ihrem vielfältigen Ausbildungsprogramm.

Wir hatten keine Kosten und Mühen gescheut, in zusätzliche Technik investiert und dann erwischte uns eine Panne in der Streaming Software eiskalt. Für die Gäste vor Ort war der Tonausfall kein Problem. Dank kühler Köpfe bekamen die erst einmal gar nichts von der technischen Panne mit.

Ärgerlich war das Ganze natürlich für die knapp 100 Zuschauer im Live-Stream, die lediglich das Bild sehen konnten und bei denen wir uns an dieser Stelle für die Geduld, das Verständnis und ihre humorvollen Kommentare im Chat bedanken.

Was wir daraus gelernt haben? Die missglückte Premiere online nehmen wir als Ansporn, etwas dazu zu lernen und es beim nächsten Mal besser hinzukriegen. Dazu passt übrigens auch das Motto unserer akademiEQ: Lernen. Üben. Verankern.

In diesem Sinne freuen wir uns auf den nächsten Info-Abend am 25.08.2020. Wieder um 18:00 Uhr und dieses Mal auch mit Ton. Versprochen!

Du möchtest live dabei sein? Dann melde Dich gleich hier kostenlos an.

Anmeldung zum Info-Abend

Unseren Live-Stream im b!z-Kanal bei Youtube für Dienstag den 25.08. findest Du hier.

Zum Live-Stream am 25.08.2020

#daslebenistimmerschnelleralsjederplan #akademieq #weitermachen #letsrockthatshittogether

Huch? Schon wieder heißt es “Willkommen an Bord”!

Huch? Schon wieder heißt es “Willkommen an Bord”!

Wir freuen uns mit Moritz Schön unseren ersten Praktikanten bei uns zu begrüßen. Moritz studiert Sociology, Politics & Economics an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und macht seit Anfang August bei uns ein Praktikum. Was er genau bei uns macht erzählt er uns am besten selbst. Moritz wo bist Du denn gerade dran?

“Ja Danke erstmal, dass ihr mich alle so herzlich Willkommen geheißen habt bei euch! In meinen ersten zwei Wochen habe ich bereits vielfältige Aufgaben, mit Schwerpunkt auf vertrieblichen Themen und Marketing, gehabt. Auch erarbeite Ich gerade ein Konzept/Storyboard für den b!z Imagefilm, welchen ich in den nächsten Wochen zusammen mit euch drehen werde. Meine weiteren Aufgaben sind außerdem die Optimierung und Analyse unseres Social-Media-Auftritts und Unterstützung bei der Integration von MS Teams in die Arbeitsabläufe von b!z.

Für die erste Infoveranstaltung zu unserer neuen #akademiEQ habe ich ein Livestreamkonzept auf die Beine gestellt! So könnt ihr morgen (19.08) die #akademiEQ auch ganz entspannt und sicher von zu Hause im Livestream auf dem b!z YouTube-Kanal verfolgen unter https://www.youtube.com/watch?v=fBRUAo2igtw

Wenn ich auf die letzten zwei Wochen zurückblicke, so kann ich sagen, dass ich vor allem gelernt habe, meinen Fähigkeiten mehr zu vertrauen. Dinge auch einfach mal zu machen, statt sie tausend mal vorher in meinen Kopf zu überdenken. Das jede Meinung bei euch zählt (auch des Praktikanten) schätze ich wirklich sehr! Ich habe die Möglichkeit, Dinge zu bewegen, eigene Themen zu platzieren und umzusetzen. Jetzt freue ich mich auf meine verbleibende Zeit bei euch!”

Lieber Moritz, dank Dir, dass Du Deine Gedanken mit uns teilst. Nochmal herzlich Willkommen bei uns. Wir erfreuen uns bereits an der Zusammenarbeit mit Dir und hoffen, das Du viel für Dich aus dem Praktikum mitnehmen kannst!

Mein Chef coacht mich. Wie geil ist das denn?

Mein Chef coacht mich. Wie geil ist das denn?

In der Juli-Ausgabe des Harvard Business Managers wird die Rolle der Führungskraft als Coach thematisiert und der Einfluss auf die Motivation der Mitarbeiter. Der Manager als Coach ist ja nicht neu, aber in den letzten 20 Jahren haben sich die Anforderungen an die Rolle noch einmal deutlich erweitert. Heute ist die Rolle neben der, wie die Autoren schreiben, “wohltätigen Form, eigenes Wissen an unerfahrene oder jüngere weiter zu geben”,  angereichert um die Kompetenz des Fragens. Chefs müssen nicht mehr alles besser wissen. Es geht darum, Fragen so zu stellen, dass sie im anderen neue Einsichten und Ideen entstehen lassen. “Ein Manager der sich als Coach versteht, stellt Fragen, statt Antworten zu liefern, unterstützt Mitarbeiter, statt sie zu bewerten, und fördert sie in ihrer Entwicklung, statt ihnen vorzugeben, was sie zu tun haben.

Das spricht uns aus der Seele. Genauso arbeiten wir. Miteinander und mit unseren Kunden. Sowohl mit Dir als auch in unserer Arbeit mit Teams und ganzen Organisationen. Vor Kurzem bekamen wir die Rückmeldung, wir seien mit unserer Art zu Fragen zielführend und nicht vorführend unterwegs. Ein tolles Lob für uns.

In unserer neuen Akademie, die letzte Woche offiziell gestartet ist, bieten wir mit unserer Ausbildung “Der Manager als Coach” allen Führungskräften die Möglichkeit, sich in dieser Rolle zu professionalisieren. Für interessierte Unternehmen bieten wir die gesamte Ausbildung auch inhouse an.

Bei unseren wöchentlichen Info-Abenden, mit denen wir nächsten Mittwoch (19.08.2020) um 18:00 Uhr starten kannst Du Dich über die Akademie informieren.

Anmeldung zum Info-Abend

#akademiEQ #Wertschätzungskette #Werte #DPO #VerankerungsManagement

Erster Info-Abend zur neuen b!z Akademie

Erster Info-Abend zur neuen b!z Akademie

Liebe Freunde & Interessierte,

in der kommenden Woche starten wir, wie schon berichtet, mit unserem ersten Info-Abend zur akademiEQ, der neuen Akademie von b!z.

Mittwoch, den 19.08.2020 von 18:00 – 19:30 Uhr

Melde Dich gleich hier an. Unser Hygienekonzept steht und wir freuen uns auf Dich und Deine persönliche Teilnahme.

Anmelden zum Info-Abend

Am Info-Abend kannst Du Dich informieren, wofür die Akademie steht, warum wir es für sinnvoll halten, gerade jetzt unsere neue Akademie ins Leben zu rufen und was wir Euch in den konkreten Ausbildungsgängen zum Business-Coach, zum Business-Trainer, zur Führungskraft als Coach, zum Vertriebstrainer oder Digitalisierungsmanager anbieten. Besonders spannend sind übrigens die neuen Ausbildungen zum Verankerungsmanager und zum Interim Manager, die so am Markt einmalig sind.

Gerne kannst Du die Veranstaltung auch online verfolgen. Melde Dich bitte ebenfalls kurz an und schreib in das Nachrichtenfeld “online”, dann schicken wir Dir den Link zur Veranstaltung zu.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne.
Per Mail unter info@baruschkezimmermann.com oder telefonisch unter 040 / 22 85 92 35.